Legende Festhalle: Alte Geschichten und neue Pläne

1,6 Millionen Euro fließen aus dem Haushalt der Stadt in das Projekt. Barbara Klepsch: "Wir achten sehr genau darauf, wie das Geld eingesetzt wird. Jeder Cent steht auf dem Prüfstand." Am Sonnabend sorgte sie selbst dafür, dass das Budget weiter steigt, war vier Stunden lang da und half mit, die tolle Stuhlaktion noch erfolgreicher zu machen. Unter dem Motto: "Mein Stammplatz in der Festhalle" können Bürger oder Firmen einen symbolischen Stuhl für 50 Euro erwerben. Der Sponsor erhält eine Urkunde. Frank Langer: "Die Aktion wird sehr gut angenommen. Viele Erzgebirger und renommierte Firmen sind bereits Sponsor. Allein am Sonnabend haben wir 52 Stühle verkauft.In der ersten Stunde waren es schon acht. Es ist schön, dass die Wiederbelebung der Festhalle bei den Menschen im Erzgebirge so positive Reaktionen hervorruft."

Inzwischen gibt es auch schon die ersten konkreten Pläne für Veranstaltungen. Langer: "Der Eröffnungstermin steht schon fest, es wird der 26. Mai sein. Bei uns melden sich jetzt schon erste Bands und Konzertveranstalter, die Interesse daran haben, etwas in der Festhalle zu machen. Es wird Tanzabende für alle Generationen geben, diverse Konzerte, Kulturveranstaltungen, Kongresse. Zur Kät wollen wir ein anspruchsvolles Programm bieten."

Alles Dinge, auf die sich die Besucher der Baustelle schon jetzt freuen. Immer wieder erinnerten sie sich an Anekdoten, die sie in der Festhalle erlebt haben. Man lachte über die Geschichte von einem Elefanten, der durch die Seitentür in den Saal kam, dann im Parkett eingebrochen ist, sprach über die Boxkämpfe, die es gegeben hat und zeigte alte Fotos herum, auf denen zu sehen war, dass in der Festhalle sogar Autos ausgestellt wurden.

Rentner Bernd Richter (70) erinnerte sich daran, dass er als kleiner Junge zur Schulspeisung in die Festhalle gegangen ist.Das alles in einer entspannenden Atmosphäre, für die auch Iris Sellke sorgte.

Die Chefin der Brettmühle wird mit ihrem Team das Catering in der Festhalle übernehmen. Sie sagte: "Ich gehe davon aus, dass alle an einem Strang ziehen. Es muss eine richtig runde Sache werden. Wenn ein Veranstalter die gastronomische Betreuung selbst übernehmen will, dann ist das völlig in Ordnung. Wenn nicht, dann bin ich mit meinem Team da. Wir suchen auch noch qualifizierte und motivierte Mitarbeiter, die uns beim Catering unterstützen."       So waren die 1100 Gäste mehr als zufrieden. 1100 Gäste. So viel wird später auch die neue Festhalle fassen. Frank Langer: "Ich bin mir sicher, dass die Festhalle wieder ein attraktives Kultur- und Kongress-Zentrum wird." Eine Legende eben.

Feedback der Besucher:

Thomas Franke, Königswalde

"Ich würde mich freuen, wenn die  Festhalle wieder so legendär werden würde, wie sie es früher gewesen ist. Für Kongresse, Kulturveranstaltungen und Konzerte wird es hier sicher das richtige Ambiente geben. Außerdem ist die Parkplatzsituation hervorragend."

Kinderarzt Siegfried Kanzler, Buchholz

"Die neue Festhalle bietet einen optimalen Platz, um auch hochrangige medizinische Kongresse zu veranstalten. Ich denke da an den Herzkongress, den Professor Volkmann vom Erzgebirgsklinikum immer organisiert. Der sollte in Zukunft in der Festhalle stattfinden. Die Silberlandhalle ist eben eine Sporthalle. Nicht mehr und nicht weniger."

Rentner Gottfried Schuster, Scheibenberg

"Ich bin extra ganz früh aus Scheibenberg nach Annaberg gekommen, weil ich richtig gespannt auf die neue Festhalle bin. So war ich der erste Gast. Früher waren wir ja fast jedes Wochenende hier zum Tanz. Es ist gut, dass sie wieder belebt wird."

Rentnerin Maritta Rau, Annaberg

"Annaberg braucht so etwas wie die Festhalle für Konzert und richtig schöne Veranstaltungen. Deshalb haben wir auch zwei Stühle gekauft. Ich hoffe, dass die Bürger die neue Festhalle annehmen und sich dort richtig wohl fühlen.

decsen

Sie interessieren sich für Onlinewerbung auf unserer Seite? Bitte kontaktieren Sie uns unter 03733 5002941 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.