Halbe Million Euro für Festhallenbau aus Ziel 3 - Betreibervertrag mit Genossenschaft in Vorbereitung

Eine gute Nachricht zum Festhallenbau in Annaberg-Buchholz gab es am 18. März aus dem Rathaus der Großen Kreisstadt. Der Bewilligungsbescheid von Ziel 3 aus dem EU-Förderprogramm für grenzübergreifende Projekte mit der tschechischen Republik in Höhe von 500.000 Euro ist eingetroffen.

Damit stehen für die Rekonstruktion und Erneuerung der altehrwürdigen Festhalle 500.000 € Landkreis-Mittel, 400.000 € aus dem Konjunkturpaket II, 500.000 € aus dem EU-Förderprogramm Ziel 3 für grenzübergreifende Projekte mit der tschechischen Republik sowie 251.000 € städtische Eigenmittel zur Verfügung. Gegenwärtig werden die Arbeiten am WC-Anbau und der Dacheindeckung mit Blitzschutz fortgesetzt.

Die "Planungen für die Sanierung der Halle im Ziel 3-Programm laufen derzeit auf Hochtouren", so Falk Martin. Mit einem Baubeginn sei Anfang August 2011 zu rechnen.   Die Stadt setzt die Aufgabenstellung zur Sanierung der Festhalle derzeit um. Bauliche Maßnahmen sollen u. a. den Saal,  Räume im Obergeschoss, die Bühne und ihre Nebenräume wieder nutzbar machen. Außerdem werden neue Toiletten errichtet, technische Anlagen rekonstruiert sowie eine Küche zur Nutzung für Caterer errichtet. Darüber hinaus werden Arbeiten an Dach und Fassaden ausgeführt.

Das Nutzungs- und Betreiberkonzept der Genossenschaft wird in die Planungs- und Baumaßnahmen einbezogen. Ein konkreter Betreibervertrag mit der Genossenschaft wird derzeit vorbereitet. Darin werden die Auflagen der einzelnen Fördermittelgeber berücksichtigt. Generell stimmen sich Stadt und Genossenschaft bei den baulichen Maßnahmen ab.

decsen

Sie interessieren sich für Onlinewerbung auf unserer Seite? Bitte kontaktieren Sie uns unter 03733 5002941 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.